Neues Flamenco Jazz Projekt!

Eva Folch (geboren in Barcelona) liebt den Wandel, die Improvisation, das Ausschöpfen aller denkbaren Möglichkeiten ihrer Stimme und Musikalität. Ihre Stimme ist energiereich und zugleich filigran und nimmt vom ersten Ton an den Raum ein. Mit ihrem international besetzen Trio und ihren kongenialen Partnern Johann May (Deutschland) an der Gitarre und Daniel Manrique-Smith (Peru) an verschiedenen Querflöten zeigt sie kompromisslose Spielfreude und südländisches Temperament. Zugleich ist die Musik zutiefst zeitgenössisch. Diese Mischung ist es, die den Zuhörer mit ihrer Lebendigkeit und Vielseitigkeit fesselt.

Daniel Manrique-Smith

Daniel Manrique-Smith (geboren in Lima 1982) studierte Klassik- und Jazzflöte an der “Hochschule für Musik und Tanz Köln” und an der ”Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt”. Er hat mit Musikern wie Paulo Alvarez, Dee Dee Bridgewater (mit der MHS Big Band), Djelma Correa, Tilmann Dehnhard, Jeff Denson, Mark Lotz, Claudio Puntin, Samuel Rohrer, Lalo Shifrin (mit der MHS Big Band), Michael Sagmeister, Manfred Schoof und John Tilbury, u.a. zusammen gearbeitet und hat für mehrere Fernseh-, Film-, Radio- und Theaterproduktionen kollaboriert.
www.myspace.com/danielmanriquesmith

Johann May

Studium der Jazzgitarre, sowie Kontrabass bei Frank Sichmann und Henk Haverhoek an der „Hoogeschool voor de Kunsten“ Arnheim/Niederlande. Darüber hinaus studierte er am „Instituto Superior del Arte(ISA)“ in Havanna (Kuba), wo er sich mit der Musik Lateinamerikas und klassischer Musik auseinander setzte. Während und nach seiner Studienzeit arbeitete er unter anderem mit den Musikern Dean Bowman(Screaming Headless Torsos), Emilio Morales, Omar Gonzasles (Roberto Fonseca), Michiel Braam, Helmuth Oehring, Jorge Triana, Merlyn Twaalfhoven, Marc Mommaas u.a. zusammen.
www.myspace.com/johannmay